Always and forever

Das NEUE Forum findet ihr unter dieser Adresse: http://15787.rapidforum.com/
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Austausch | 
 

 Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aurora_Sommerset



Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 17.09.07

BeitragThema: Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges   Mo Dez 31, 2007 10:09 am

cf: Schlafsaal.

Aurora legte ihre Sachen erst einmal ab und suchte in ihrem Kulturbeutel nach der Zahnbürste und der Zahnpaster. Beides fand sich nach einigen Minuten suchen. "Familie ist wichtig.", sagte sie so nebenbei. "Das hier Quiddtich gespielt wird, das wussten wir sofort. Immerhin hat mein Vater das als erstes in Erfahrung bringen müssen, weil ansosnten Leo nicht hierher gewechselt wäre. Sie ist wirklich gut. Ich kann mich für Quidditch einfach nicht besonders erwärmen, ich meine es ist schon ein schöner Sport, aber zum Zusehen.", erklärte Aurora und warf Amaya eine Blick zu. Sie drückte etwas Zahnpaster auf die Zahnbürste und verschraubte dies dann wieder. Schließlich begann sie sich ihre Zähne zu putzen. Sie spuckte die überflüssige Zahnpaster aus und spülte die Reste mit kalten Wasser aus dem Mund. Schließlich wusch sie sich ihr Gesicht. Kurz führ sie mit dem Handtuch über ihr Gesicht um es zu trocknen. Sie hängte es über die nächste Heizung. "Gehst du heute auch zum Helloweenball?", fragte Aurora. Sie freute sich schon auf den Ball, so lange es nicht wie in Frankreich Karaoke gab. Weil dann Leo sie so lange bearbeiten würde bis sie sich auf die Bühne stellte und sang. Leonore hatte wirklich talent ihre Schwester zu überreden. Gut Aurora war nicht gerade ein Mensch der gerne stritt und so ließ sie ihrer Schwester meistens ihren Willen. "Hast du dir schon überlegt, als was du gehst?", fragte das dunkelhaarige Mädchen weiter. Sie wusste schon als was sich ihre Schwester verkleiden würde und sie war sich sicher, das die halbe Halle ihr nachsehen würde. Leo hatte immer ein Gespür dafür was einen Menschen gut stand und was nicht. Aurora drehte sich um und zog einfach ihre Kleidung aus und stieg dann unter die Dusche. Es störte sie nicht im geringsten sich hier einfach so zu entkleiden, in Frankreich war das total normal. Sie wusch sich die Haare mit ihrem Lieblingsshampo das nach wilden Südseeblumen roch. Das Mädchen liebten diesen Geruch. Sie war nun fertig mit Duschen udn wickelte ihre Haare in ein Handtuch ein. Um ihren Körper schlang sie ein flauschiges großes Handtuch. "Kennst du eigentlich die Rumtreiber genauer?", fragte Aurora aus heiterem Himmel. Leo hatte sich da etwas in den Kopf gesetzt was ihrem Zwilling nicht so besonders behagte. "Ich meine wie sind sie so vom Charakter?", fragte sie weiter. Immerhin wollte sie ja nicht das man Leo weh tat. Obwohl ihre Schwester schon auf sich aufpassen konnte. Ein wenig verlegen drehte sie sich wieder zum Spiegel um und cremte ihre Gesicht ein. Draußen pfiff der Wind immer noch um den Gryffindor-Turm. Der Regen schlug nun etwas gemächlicher an die Fenster. Doch es war immer noch relative kühl. Aurora trocknet sich nun ordentlich ab und zog sich ihre Unterwäsche an. Sie löste das Handtuch von ihrem Haar und steckte es mit einer Klammer nach oben. Wieder hängtes ie die Handtücher über den Ofen um sie zu trocknen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya Yoko

avatar

Anzahl der Beiträge : 241
Anmeldedatum : 01.10.07

BeitragThema: Re: Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges   Mo Dez 31, 2007 2:02 pm

Amaya hatte ihre Sachen auf den Stuhl gelegt und ebenfalls ihre Zahnbürste herausgesucht. Nun schrubbte sie sich rasch die Zähne, während sie Aurora zuhörte. Als sie mit dem Zähneputzen fertig war und ihren Mund mit kaltem Wasser ausgespült hatte, richtete sie sich auf und meinte: „Ich hab Quidditch nie ausprobiert. Auf dem Besen fliegen finde ich gar nicht so schlecht, aber nachdem ich selbst keinen habe, habe ich das auch schon lange nicht mehr gemacht…“
Sie entkleidete sich nun ebenfalls, auch wenn sie ein wenig unsicher zögerte. Doch was war schon so schlimm daran?
Als das Wasser aus dem Duschkopf ihr über die Haare hinunter lief, sprach sie weiter.
„Aber ich mag den Trubel, wenn es ein Quidditchspiel gibt. Wie war das denn bei euch, wenn ihr keine verschiedenen Häuser hattet, die gegeneinander spielen können? Oh, aber ich warne dich gleich: wenn ein Spiel zwischen Gryffindor und Slytherin ansteht solltest du dich in Acht nehmen. Da werden nicht nur häufig die Spieler in den Gängen angegriffen, sondern auch andere aus den jeweiligen Häusern…“
Mit gespreizten Fingern fuhr sie durch ihre langen schwarzen Haare, die sie soeben mit einem nach Pfirsich duftenden Shampoo eingerieben hatte und nun wieder ausspülte.
Als Aurora auf den Halloweenball zu sprechen kam, spürte sie wieder das vertraut-fremde Gefühl in ihrem Bauch, denn ihre Gedanken waren sofort zu Remus gewandert. Sie vermutete, dass sie die berühmten Schmetterlinge im Bauch fühlte, doch sicher war sie sich nicht – und würde das nicht bedeuten…
Sie wagte nicht, den Gedanken zu Ende zu führen.
„Ich weiß noch nicht, ob ich zu dem Ball gehe… ich kann mir nicht vorstellen, dass das alleine besonders viel Spaß macht.“
Amaya wickelte sich eins der flauschigen Handtücher um den zierlichen Körper und tastete nach ihrem Zauberstab, um ihre Haare mit einem warmen Luftstrahl zu trocknen.
„Als was verkleidest du dich denn?“, fragte sie, um ein wenig von sich und ihrem momentanen Gefühlschaos abzulenken.
Erneut fuhr sie mit ihrer Bürste durch die noch feuchten Haare und befand, dass sie nicht weiter föhnen brauchte.
„Die Rumtreiber…“, damit war sie wieder beim Thema. „Ich kenn sie nicht so gut, aber es ist bekannt, dass James und Sirius jedes Mädchen anbaggern, das sie sehen. Bei Peter und.. Remus ist das nicht so. James und Sirius machen auch immer jede Menge Unsinn, wofür sie auch schon jede Menge Strafarbeiten kassiert haben. Die anderen beiden machen nur selten dabei mit, aber sie würden nicht zu den Rumtreibern gehören, wenn sie gar nichts machen würden.“
Sie legte das Handtuch ebenfalls über den Ofen und zog sich ihre Schuluniform an.
„Interessierst du dich für sie?“, fragte sie beiläufig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aurora_Sommerset



Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 17.09.07

BeitragThema: Re: Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges   Mo Dez 31, 2007 2:51 pm

"Ich kenne die Rumtreiber nur so vom sehen. Aber Leo spielt im Quiddtich-Team und kennt daher James ein wenig besser.", erklärte Aurora. "Hoffentlich verwechseln mich die Slytherins nicht mit meiner Schwester.", meinte sie scherzhalber. Obwohl ihr gerade bei diesem Thema ein wenig mulmig zu mute war. Leo war immer der Draufgänger. Die Unbefangene, die Lässige. Sie ließ sich nichts gefallen und meckerte ohne umschweife zurück. Aber sie, Aurora!
Das dunkelhaarige Mädchen seufzte. Sie schlüpfte in ihrem Schulrock und zog den Reisverschluss zu. Schließlich löste sie ihre langen Haare und föhnte sie in Locken.
Die schwarzen Locken fielen in sanften Wellen über ihre Schultern. Sie und Leo liebten diese Frisur. "Oh bei uns gabe es Jahrgangsmannschaften, die Jahrgänge spielten immer gegeneinander. Ist zwar nicht besonders fair, aber man lernt ziemlich viel dabei.", meinte Aurora und zuckte mit den Schultern.
"Du kannst ja mit uns zum Ball kommen. So weit ich weiß hat Leo kein Date und ich auch nicht.", bot Aurora ihren neuen Freundin an. "Obwohl Will kommt sicher mit uns mit. Du kennst doch Will Parker aus Ravenclaw? Er ist wirklich ein netter Junge. Er weiß so viel zu erzählen und er liest auch gerne.", erzählte Aurora weiter.
"Als was ich gehe, ich weiß noch nicht so ganz. Leo schmeist sich in einen sexy Fummel, das macht sie immer bei Bällen und Party's. Ausser es gibt eine Kleiderordnung, so wie bei uns an der Schule. Da hieß es zum Beispiel das Mädchen nur in langen Ballkleidern erscheinen durften. Das hat Leonore total gefuchst. Worauf ich ihr das Kleid so geändert habe das es vorne ganz brav aussah und hinten hatte es einen Schlitz bis zum Poanfang. Die Lehrer waren außer sich, das es das nächste Mal eine Rückenausschnitt-Regel gab.", erzählte Aurora lachend. Sie selbst würde sich so etwas nie trauen. Das macht immer ihr Zwilling.
"Mhh, ich dachte eher an etwas Historisches. Vielleicht eine Dienstmagd, eine Baroness, eine Griechin, eine Römerin oder eine Ägypterin. Wenn Will mit uns hin geht, verkleiden wir uns als Elben. Er geht als Legolas und ich als Arwen.", beendete Aurora lachend. "Du siehst ich bin immer noch im Wanken.", erklärte sie. "Wo wir gerade von Kostümen reden, ich muss nachher noch Leo's Kleid kürzen.", meinte sie mit einem spitzbübischen funkeln in den Augen. Aurora zog sich nun ihre Bluse über und knopfte sie zu. Die Krawatte knöpfte sie ordentlich zu und zog sich darüber den Pullover an. Eine schneller Blick in den Spiegel zeigte ihr das sie ordentlich aussah. Sie bürstete kurz ihre schwarzen Locken und trug etwas Labello auf die Lippen auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya Yoko

avatar

Anzahl der Beiträge : 241
Anmeldedatum : 01.10.07

BeitragThema: Re: Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges   Mo Dez 31, 2007 4:55 pm

Auch Amaya kicherte, sie kannte Leonore zwar nicht so gut, aber ihr war ebenfalls klar, dass es für Aurora besser wäre, wenn die Slytherins sie nicht verwechselten. Irgendwie war sie froh, dass ihre neue Freundin nicht weiter auf die Rumtreiber einging. Sie schien eine der wenigen Mädchen zu sein, die nicht sofort versuchten, sich bei James und Sirius einzuschmeicheln.
„Oh, danke, das ist wirklich nett, vielleicht werde ich wirklich auf dein Angebot zurückkommen.“, meinte sie ehrlich erfreut. Damit hatte sie wirklich nicht gerechnet, war dafür aber umso mehr positiv überrascht.
„Will Parker?“ Amaya zog die Nase kraus und überlegte.
„Oh, ich glaube, ich weiß wen du meinst. Ich kenn ihn eigentlich nur vom Sehen… sein Freund ist doch der Metamorphmagus, nicht?“
Zwar fand Amaya die Fähigkeit des Gestaltwandelns wirklich faszinierend, nicht nur weil sie so selten war, sondern auch, weil es sie erstaunte, wie vielfältig sie sich verändern konnten. Aber der Typ an sich war nach ihrem Geschmack schon zu sehr in James’ und Sirius’ Richtung.
„Ich war mir ja noch nicht sicher, ob ich überhaupt zu dem Ball gehe, aber… Ich hatte an eine Todesfee gedacht.“, weihte sie Aurora ein wenig verlegen ein.
„Aber ich weiß nicht, ob ich das auch wirklich hinbekomme. Vielleicht fällt mir auch spontan noch was anderes ein.“
Sie ließ ihre Haare offen, die ihr sanft über die Schultern bis weit über den Rücken hinunter fielen. Die Spitzen der glatten Haare waren noch leicht feucht, aber es würde wohl nicht allzu lange dauern, bis sie auch trocken waren.
„Da wird deine Schwester wohl froh sein, dass die Regeln für die Kleidung hier nicht ganz so streng sind – zumindest für den Ball.“, meinte sie kichernd. Sie konnte sich die Szene zu gut vorstellen, wie Leonore mit diesem Kleid die Lehrer verärgert…
Es dauerte einen Moment, bis sie wieder ernster wurde.
„Also Elben klingt natürlich gut, nur werden vielleicht nur wenige wissen, wen ihr darstellt, vermute ich."
Sie wollte Aurora natürlich nicht den Wind aus den Segeln nehmen, aber vielleicht hatte sie daran gar nicht gedacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aurora_Sommerset



Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 17.09.07

BeitragThema: Re: Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges   Mo Dez 31, 2007 6:32 pm

Aurora lachte. "Will hat das selbe gesagt, aber immerhin werden einige Fagen und vielleicht kommt Herr der Ringe dann in Hogwarts in Mode.", erklärte sie. "Und ja Will ist mit Fin befreundet, aber er ist nicht so der Aufreisser-Typ im Gegenteil, er ist mehr der Familienmensch, wusstest zu das er eine wahnsinnig große Familie hat?", fragte Aurora.
Sie warf noch einen Kontrollblick in den Spiegel und zückte ihren Zauberstab. "Es wird Zeit, Leo aufzuwecken.", murmelte sie und konzentrierte sich. Ihren Zwilling sollte man lieber aus sicherer Entfernung wecken und diesen Zauberspruch hatte sie von ihrem großen Bruder Gabriel gelernt. Zuhause hatte er immer die Aufweck-Karte gezogen. Inzwischen hatten er sich daran gewohnt und ein Spiel daraus gemacht. Er versuchte einen Spruch zu finden, wie man Leonore am schnellsten weckte. Er hatte Aurora ein paar von diesen überlassen. Ein Schrei kam aus den SChlafsaal der 7 Klässlerinnen. Aurora grinste. Das war die Rache für das letzte Mal. Wenn Leo wüsste das sie die Sprüche von Gabriel hatte, würde sie ihren Zwilling ordentlich durchhexen.
"Ich glaube es wäre besser wenn wir zum Frühstücken gehen oder?", fragte Aurora mit einem Lachen in der Stimme. Sie musste so schnell wie möglich von hier verschwinden. Die Dunkelhaarige zauberte ihre Sachen in den Schlafsaal und ihre Schuhe herbei. Sie schlüpfte in diese und kontrollierte ob sie auch wirklich ordentlich aussah. Das machte sie mindesten drei Mal bevor sie sicher war das alle in Ordnung war. Mit einem weiteren Wink hatte sie ihre Schultasche in der Hand und sah Amaya fragend an. Plötzlich zuckte Aurora zusammen und zog ihren Schuh aus. Langsam nahm sie ihn hoch und sah hinein. Zuerst hatte sie ihren Kater in verdacht, das er sich darin erleichtert hatte. Doch dem war zum Glück nicht.
"LEO!"; rief das dunkelblaue Mädchen. Sie grief in den Schuh und zog ein viertel Tafel Schokolade aus dem Schuh. Sie seufzte und musste plötzlich lachen. Wenn in einem ihrer Schuhe ein Teil der Schokolade war, musste die andere Schokolade in Leos Schuh sein. Ohne eine Moment zu zögern, nahm ihren Zauberstab zu hilfe und zauberte ihren Schuh und ihre weiße Socke sauber. Sie drehte sich zu Amaya rum und meinte: "Ich habe doch nicht noch irgendwo Schokolade oder?" Aurora musste Lachen, Leo war so ein Schussel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya Yoko

avatar

Anzahl der Beiträge : 241
Anmeldedatum : 01.10.07

BeitragThema: Re: Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges   Mo Dez 31, 2007 7:11 pm

Amaya musste lachen, als sie Auroras Aufweckmethode verfolgte. Sie schien da schon eine gewisse Routine entwickelt zu haben.
„Wie hast du sie geweckt?“, fragte sie grinsend.
Auch sie zauberte sich vorsichtshalber ihre Schuhe ins Bad und ihren Waschbeutel zurück auf ihren Nachttisch, denn auch sie wollte Leonore lieber nicht in die Quere kommen. Immerhin hatte sie sie schon einige Male erlebt, nachdem sie geweckt worden war.
„Nein, ich glaube nicht, dass du sonst noch irgendwo Schokolade hast. Zumindest sehe ich nichts davon.“, meinte sie kichernd.
„Was für eine Verschwendung, die einfach in einen Schuh zu tun… ich könnte mir da bessere Sachen vorstellen – wie zum Beispiel die Schokolade essen. Vielleicht sollte Leonore das ausprobieren, in der Früh Schokolade zu essen, bei meiner kleinen Schwester wirkt das Wunder, wenn sie morgens schlecht gelaunt ist.“
Rein vorsichtshalber sah auch sie erst in ihre Schuhe, bevor sie hineinschlüpfte, was ihr ein erneutes leises Lachen entlockte.
Als letztes zauberte auch sie ihre Schultasche her und war jetzt soweit fertig, um sich unter dem Rest der Schüler in Hogwarts blicken lassen zu können.
„Ja, gehen wir runter zum Frühstück, bevor deine Schwester uns hier findet.“ Amaya sah ihre neue Freundin amüsiert an, ihrer Meinung nach war es nicht nur mit einem aufgeweckten Menschen (im wahrsten Sinne des Wortes) lustig, sondern auch mit jemandem, der eher still und zurückgezogen war, wie Aurora. Die jüngere Zwillingsschwester schien eine Art stillen Humors zu haben, der Amaya gefiel.
„Und deine Schwester hat keinen Partner für heute Abend? Die Jungs an dieser Schule scheinen wirklich blind zu sein.“, meinte sie scherzhaft.
Tatsächlich konnte sie nicht verstehen, wie Leonore, die doch so offen war und mit jedem redete, und obendrein hübsch war, keinen Partner abbekommen haben konnte. Aber vielleicht wird das ja noch, dachte sie sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aurora_Sommerset



Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 17.09.07

BeitragThema: Re: Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges   Mo Dez 31, 2007 7:31 pm

Aurora lachte. "Oh, ich habe Leonore nur einen Schwall eiskaltes Wasser auf ihren Kopf auskippen lassen. Es ist immer bester das ganze aus der Entfernung zu machen, weil ansonsten hast du rosarote Haare.", lachte sie weiter.
Wenn Aurora wütend wurde, dann zauberte sie immer die verrücktesten Sachen. Sie errinnerte sich an Gabriel der zu seinem letzen Date mit einem Ringelschwänzchen gehen musste.
"Gabriel hat es in Frankreich immer auf meinen Großvater geschoben und der auf unseren Vater und der hat dann gesagt das er es unerer Mutter angeschafft hat und die meinte das sie Gabriel beauftrag hatte. Wonach dann Gabriel mit neonpinken Haaren und grüngetupften Punken in der neuen Frisur zu seinem Date gehen musste.", erzählte sie lachend.
"Die Schokolade hat sie vor mir versteckt, ich bin nämlich Schokladen abhängig.", scherzte Aurora. "Und Leo weiß das bzw. ist sie genauso in Schokolade vernarrt wie ich.", grinste sie. "Aber in meinem Schuh das ist neu für meine Schwester. Normalerweise versteck sei sich in ihren eingerollten Aufsätzen. Das letzte Mal hat Slughorn gemeine, Leonore würde ihn was gutes tun. Sie hatte ihren halben Vorrat in der Pergamentrolle für ihn versteckt.", lachte Aurora über das Missgeschick ihrer Schwester.
"Leo ist ein richtiger kleiner Schussel. Ständig verliert sie was oder verlegt es.", meinte sie. "Aber du hast Recht wir sollten uns beeilien. Wenn Leonore mich hier erwischt ohne gefrühstückt zu haben, das ist Schokolade auf meiner Kleidung wohl das mindest Problem.", kicherte sie gelassen. Leo würde ihrer Zwillingsschwester nie was antun. "Obwohl ich könnte auch behaupten das war James, als Rache.", überlegte sie. "Ich weiß nicht mal ob sie ihm schon einen Streich gespielt hat. Vor hat sie es auf jeden Fall. Warscheindlich darf ich ihr wieder dabei helfen.", überlegte Aurora. Sie hackte sich bei Amaya ein.

OOC: Du kannst ruhig gleich beim Frühstückstisch weiterspielen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges   

Nach oben Nach unten
 
Badezimmer der Mädchen des 7. Jahrganges
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mein Mädchen ist weg.
» Mädchen rettet zwei Männern das Leben
» Gemeinschaftsbad der Mädchen
» Mädchenumkleide
» Mädchenduschen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Always and forever :: Schlafsäle & Badezimmer der 7.Klässler-
Gehe zu: