Always and forever

Das NEUE Forum findet ihr unter dieser Adresse: http://15787.rapidforum.com/
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Austausch | 
 

 Gryffindortisch - 31. Oktober

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Leonore_Sommerset



Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 17.09.07

BeitragThema: Re: Gryffindortisch - 31. Oktober   Do Jan 03, 2008 7:19 pm

Leonore wurde es doch zu langweilig. Ihre Schwester lacht am Raben-Tisch und hatte sichtlich Spaß, nicht das sie ihr den Spaß missgönnte. Doch eigentlich wäre es nett von ihr gewesen, ihrem Zwillinge Gesellschaft zu leisten.
Leo schenkte sich mit Hilfe ihres Zauberstabes noch eine Tasse heiße Schokoklade ein. Inzwischen hatte sie Zeit um sich ein bisschen ordentlicher herzurichten. Sie zog den einen Strumpf hoch und band sich die Schuhbänder, die sich inzwischen geöffnete hatten. Stopfte das Hemd ordentlich in den Bund ihres Rockes. Sie fuhr sich kurz mit Fingern durch die Haare. Sofort fielen die dunklen Locke genau wie die ihrer Schwester. Leonore hatte sie wieder so hergerichtet, das man nicht sagen konnte. Wer, wer war.
Das hatte im Gryffindor-Turm schon oft für ein lustiges Chaos gesorgt. Vor allem wenn sei verwechselt wurden. So hatte einer aus der Quidditch-Mannschaft ihre Schwester Aurora einen Besen in die Hand gedrückt und gemeint sie komme zu spät zum Training. Aurora hatte ihm den Besen mit einem süßen Lächeln wieder zurück gegeben und ihm gesagt, das sicher nicht auf einem Besen fliegen würde. Worauf hin er sie angesehen hatte wie der letzte Mensch auf Erden. "Du bist doch unsere Treiberin!", hatte er gerufen. Dann hatte sie gelacht und nach hinten gedeutet. "Das ist Leo und sie spielt Quidditch.", war ihre Antwort gewesen, bevor sie sich wieder hinter ihrem Buch verschanzt hatte. Seit dem waren sich fast alle Schüler unsicher, wer von den Zwillingen einem gegenüberstand. Doch gerade das macht für Leonore den Reiz aus.
Nicht einmal ihre Mutter konnte sie auseinander halten. Noch schwerer war es für die Lehrer. Vor allem Gonni war immer überrascht gewesen am Anfang wieso Leo einmal im Unterricht nicht aufpasste, aber beim nächsten Mal alle Fragen beantworten konnte. Leo lächelte und nahm sich etwas vom Müsli. Doch sie musste leider feststellen, das Rosinen im Müsli waren, die sie nicht ausstehen konnte. Mit einem schelmischen Grinsen, schoss eine der Rosinen nach James. Doch sie wartet nicht ab, ob sie ihn getroffen hatte. Sofort drehte sie den Kopf wieder zu ihre Müsli-Schüssel und sortierte neue Wurfgeschosse aus. Der Rest verschand in ihrem Mund und wurde mit einem unschuldigen Blick verspeist. Heimlich warf sie James einen Blick zu. Sie hoffte das er diesen nicht bemerkte. Immerhin wollte sie sehen wie er reagiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Megan O'Leary

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 23.09.07

BeitragThema: Re: Gryffindortisch - 31. Oktober   Fr Jan 04, 2008 8:33 pm

Nachdem sich Megan endlich aus ihrer Bettdecke geschält und es tatsächlich fertig brachte aufzustehen um sich ins Bad zu schleppen, traf sie erst einmal fast der Schlag. Megan wusste ja, dass sie nach so langen Nächten nicht besonders gut aussah, und im Normalfall erst eine kräftige Dusche und ihre Puderquaste brauchte, aber so schlimm hatte sie schon lang nicht mehr ausgesehen. Daher entschied sie sich, wie immer eigentlich nach solchen durchgefeierten Nächten, für eine kalte Dusche, einen großen Pack Make-up und ganz viel von ihren dunklen Haare, welche sie sich ins Gesicht hängen lies. Aussehen war ihr schon immer wichtig gewesen, aber heute war es ihr in erster Hinsicht wichtig, dass man ihr nicht schon von weitem ansah dass sie eine kurze Nacht hinter sich hatte. Nach diesem eher langem morgendlichen Badbesuch schleppte sie sich zurück in den Schlafsaal und suchte in ihrem Kleiderschrank nach einer kompletten Schuluniform, was sich allerdings als schwerer herausstellte, als sie gehofft hatte. Die Hauselfen hatten die Wäsche noch nicht wieder gebracht, und langsam wurde ihre Ausstattung von Uniformen überstrapaziert. Würde sie zwar nicht, wenn die junge Gryffindor nicht jeden Tag eine frische anziehen würde, aber wer wollte schon gerne zwei Tage hintereinander das selbe tragen? Megan sicherlich nicht, und daher war sie froh, als sie im hinteren Bereich ihres Kleiderschrankes eine ungetragene gefunden hatte. In solchen Situationen war sie wieder froh eine so überfürsorgliche Mutter zu haben, welche jeden Monat mindestens zwei neue Schuluniformen, komplett natürlich, was zu essen, und nen Haufen Kosmetiksachen schickte. Als sich die brünette Hexe dann in ihre Sachen gezwängt hatte, warf sie sich ihren Umhang um, packte ihre Schulsachen und war selbst erstaunt, als sie ohne weitere Zwischenfälle endlich durch die Eingangshalle ging.

Nicht einmal nach der kalten dusche von Vorhin war die junge Löwin munter. Megan war schon immer ein Morgenmuffel gewesen, und nach Partynächten, war sie dann noch schlimmer gelaunt als sonst. Ziemlich erledigt stapfte sie Richtung Gryffindortisch und lies sich neben James Potter, auf die Bank fallen. War ihr eigentlich egal wo sie saß, da Lily sowieso noch nicht da war, und sie daher auch hoffte nicht angequatscht zu werden. Wo die neue Schulsprecherin allerdings noch stecken konnte, war ihr ein Rätsel, aber spätestens im Unterricht würde sie ihr übern Weg laufen, da würde sie Lily dann fragen können, wo sie so lange war. Nicht besonders motiviert, sondern immer noch verschlafen, stocherte sie in ihrem Müsli herum, welches sie sich zuvor in eine Schale gefüllt hatte. Megan würde jetzt so gut wie alles für ein paar Stunden schlaf mehr tun, was sie Lily allerdings lieber nicht erzählte, falls sie mal auftauchen würde. Vielleicht saß sie ja auch einfach am Ravenclawtisch bei Saphira, aber um dies zu überprüfen war sie um diese Uhrzeit, und mit dieser Laune nicht in der Lage.

tbc: Klassenzimmer für ....


Zuletzt von am Do Jan 10, 2008 11:05 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter
Admin


Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 07.09.07

BeitragThema: Re: Gryffindortisch - 31. Oktober   So Jan 06, 2008 4:34 pm

James hatte sich neben seinen besten Freund gesetzt und ihn gefragt, wo denn die anderen beiden wären. Er kannte Sirius ziemlich gut um zu wissen, dass er genauso gerne so lange schlief wie er selbst, jedoch würde auch Sirius Black sich keine Mahlzeit entgehen lassen. Und Peter? Peter war auch einer, der gerne mal etwas mehr aß, auch wenn er nicht so ein Glück hatte wie James und Sirius oder Remus, obwohl dieser nicht besonders viel aß. Dem kleinsten der Marauders wurde nach zu vielem Essen meistens schlecht, während Sirius und James sich meistens noch etwas zu essen holten, während andere schon gar nicht mehr hinsehen konnten, weil ihnen dabei schon schlecht wurde.
James empfand das meist als ziemlich amüsant, wenn Freunde, oder meist waren es doch die Mädchen, mit angeekelten Gesicht sagen, dass Sirius und er einfach nur krank seien-was sie in irgendeiner Art und Weise auch waren.
Der Quidditchkapitän hatte gerade sein Brötchen aufgeschnitten, als Remus ihn geantwortet hatte. James zog leicht überrascht seine Augenbrauen zusammen und sah seinen Freund eine Weile prüfend an. Gerade als James sich wieder seinem Brötchen zugewandt hatte, spürte er, wie ihn etwas am Arm getroffen hatte. Mit leicht verwirrter Miene sah er nach dem Etwas was ihn getroffen hatte. Er fand es schließlich auf dem Fußboden und er musste nicht genauer hinsehen, da er im Grunde genommen nicht nur gute Reflexe sondern auch ein sehr gutes Auge hatte-ein Grund, warum er Sucher in der Gryffindormannschaft geworden war.
Der Löwe sah sich kurz um, vielleicht würde sich ja jemand auffällig verhalten. Wer kam dazu James Potter abzuwerfen? Und das auch noch so früh am Morgen udn James hatte noch nichts gegessen.
Oh ja, man musste aufpassen, was man mit James tat, wenn er noch einen leeren Magen hatte. Der Schüler konnte schnell sehr gereizt sein und James würde sich selbst nicht als Feind haben wollen. Da er aber keinen Verdächtigen erkennen konnte wandte er sich wieder an sein Frühstück und beschmierte das Brötchen mit Butter.

Nach kurzer Zeit kam eine Gryffindor zu ihm an den Tisch und ließ sich neben ihn auf die Bank fallen. Es war Megan. Er warf ihr einen kurzen Seitenblick zu und grinste. "Guten Morgen Meg.", wünschte er ihr und nach einem Lächeln wandte er sich wieder seinem Essen zu. Ihm entging jedoch nicht, dass das Mädchen neben ihn jemanden suchte, da sie ihren Hals nach oben streckte und regte. "Suchst du jemanden bestimmten?", erkundigte sich James, da ihm das unruhige hin und herrutschen seiner Nachbarin auf die Nerven ging. Natürlich ließ er sich das nicht anmerken. James hatte sein Brötchen auf seinen Teller gelegt und sich mit dem Oberkörper von Remus abgewandt um sich Megan zu widmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leonore_Sommerset



Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 17.09.07

BeitragThema: Re: Gryffindortisch - 31. Oktober   So Jan 06, 2008 10:30 pm

Leonore warf wieder eine verstollen Blick zu James hinüber und ihr blieb der Bissen im Hals stecken.
Sie hustete und nahm sofort einen Schluck Kürbissaft. Sie musste ja wirklich gut sein, wenn er nichts bemerkte. Leo legte ihren Löffel auf die Seite und überlegte.
"Was soll ich nach James schmeißen?", überlegte Leonore. Ihr Blick schweifte über den Frühstückstisch. "Marmelade nein das wäre eine Sauerei.", dachte sie weiter.
Mit einem kleine Grinsen nahm sie sich ein Brot. Doch das Brot würde es auch nicht bringen.
Sie legte einen Finger an die Lippe und ließ den Blick erneut übr den Tisch schweifen. Schließlich nahm sie eine kleine Orange. Sie hob sie hoch und warf sie einmal kurz in die Höhe.
"Ja, das perfekte Wurfgeschoss.", dachte Leonore. Sie sah sich kurz um und entdeckte aber niemanden der sie beobachtet.
Sie hob den den Arm und schoss schnell die Orange Richtung James. Schnell nahm sie wieder ihren Löffel und begann etwas von dem Müsli in den Mund zu stecken.
Verstohlen warf sie einen Blick zu James. Sie hatte sogar schon eine Ausrede für ihn. Das Mädchen kicherte innerlich. "Ob er es bemerkt?", fragte sich Leonore.
Ein leichtes Lächeln umspielte ihre Lippen. Ihr Blick glitt zu ihrer Schwester. "Hoffentlich denkt er nicht das es Aurora war, weil er uns verwechselt.", überlegte Leo weiter.
Wieder lächelte sie. Das Mädchen bestrich sich das Brot mit einer Erdbeermarmelade. Genüsslich biss sie in das Brot.
Ihr Blick glitt wieder zu ihre Schwester. Sie und Will waren fast so vertraut wie sie und ihr Zwilling.
Irgendwie war sie eifersüchtig. Er nahm ihr ihre Schwester weg. Sie seufzte. Eigentlich sollte sie sich für Aurora freuen. Sie war doch sonst so schüchtern gegenüber anderen Menschen. Sie warf James wieder einen Seitenblick zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius Black
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 10.09.07

BeitragThema: Re: Gryffindortisch - 31. Oktober   Di Jan 08, 2008 10:46 pm

cb: Schlafzimmer der 7. – Klässler – Gryffindor

Sirius und Peter waren auf Sirius’ Drängen hin relativ schnell nach unten zur Großen Halle gegangen. Er wollte auf jeden Fall noch genug Essen bevor er sich in den viel zu langweiligen Unterricht schleppen müsste. Okay… Der Unterricht war vielleicht nicht immer so langweilig, aber man musste still sitzen und das gefiel ihm gar nicht. Zum Stillsitzen gezwungen werden… Nein, das gefiel ihm wirklich so gar nicht. Ihm gefiel eigentlich nichts, wozu er gezwungen war, wie ihm auffiel. Und die Lehrer wollten einen ja meistens zu etwas zwingen… Obwohl… Eigentlich… Strafarbeiten fand er ganz okay. Die konnten ganz lustig sein, obwohl er dazu ja auch gezwungen war.
Auf dem Weg zur Halle waren ihnen ein paar Mitschüler schon entgegengekommen und Sirius fragte sich, wie es kam, dass manche es echt schafften, so früh aufzustehen, dass sie jetzt schon mit dem Essen fertig sein konnten. Die mussten wohl in der Nacht nichts Besseres zu tun haben als zu schlafen. Er persönlich konnte das nicht nachvollziehen, wo er selbst doch nachts erst richtig wach war und da eigentlich erst richtig aufdrehen konnte. Da konnten andere doch nicht seelenruhig so früh schlafen gehen, dass sie jetzt schon mit dem Essen fertig waren!
Sirius und Peter betraten die Große Halle und sofort ließ Sirius seinen Blick am Gryffindortisch entlang gleiten. Binnen weniger Sekunden fand er seine beiden Freunde und auch Peter schien sie recht schnell entdeckt zu haben.
Sirius fasste es gar nicht, dass die beiden tatsächlich schon aßen. Na ja… Eigentlich war es ihm nach Remus’ Memo klar gewesen, dass mindestens er schon da saß und gemütlich aß, aber er wollte wenigstens fassungslos tun und es dem beiden zum Vorwurf machen.
Die beiden Jungen gingen gemeinsam zum Tisch und setzten sich ihren Freunden gegenüber. Noch bevor Peter die anderen grüßen konnte, meinte auch schon Sirius: „Also echt mal! Was fresst ihr hier denn schon? Ich muss da oben verhungern, während ihr hier…“ Er unterbrach sich selbst und legte Empörung in seine Stimme: „Wo ihr doch wisst, dass weder Wormtail, noch ich wissen, wo die große Halle ist…“
Kaum hatte er zu Ende gesprochen, senkte er seinen Blick, ohne zu gucken, ob die beiden Angesprochenen ihm überhaupt zugehört hatten, und überprüfte, was es zu Essen gab.
Kaum hatte er das erste Essbare erblickt, was ja bei einem voll gedeckten Tisch nicht sehr lange dauerte, griff er auch sofort danach und aß es augenblicklich genüsslich auf.
Danach erst griff er auch nach einem Brötchen und beschmierte dieses.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Admin


Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 09.09.07

BeitragThema: Re: Gryffindortisch - 31. Oktober   Sa Jan 12, 2008 1:40 pm

Nachdem Remus das Memo an Sirius und Peter geschrieben und abgeschickt hatte, widmete er sich seinem Essen, ohne Amaya ab und zu einen kurzen Blick zuzuwerfen. Er kramte in seinem Kopf dringend nach einem nicht langweiligen Gesprächsthema. Die Schule und den Unterricht hatten sie in den letzten paar Wochen durchgekaut und jetzt wusste er leider nicht, was er sagen konnte, ohne dass sie vor Langweile einschlief. Aber er brauchte gar nicht groß darüber nachzudenken, denn schon gleich darauf kam Megan an den Tisch. Sie hatte zwar weder ihn noch Amaya persönlich angesprochen und doch beobachtete jeder der in der Nähe von 5 Metern saß, wie Megan an ihren Platz kam. Remus wusste nicht wieso, aber Megan war merkwürdig interessant. Es war nicht das gleiche Interessantsein, wie Amaya. Natürlich, Megan war sehr hübsch, aber sie hatte eine interessante Austrahlung, das war es, weswegen sein Blick sich auf sie gerichtet hatte, kaum, dass sie sich in seiner Nähe hatte hingesetzt. Vermutlich lag das doch nicht an Megan, stellte Remus fest, als auch Sirius an den Tisch kam, sondern, daran, dass ihm jede Ausrede recht war, keinen unzusammenhängenden Mist von sich zu geben, wenn Amaya in der Nähe war. Sirius konnte sich natürlich keinen seiner blöden Kommentare sparen, sondern redete munter darauf los, ohne auf Antwort zu warten, sondern gleich mit dem Essen anzufangen. Grinsend schüttelte Remus nur den Kopf und widmete sich weiter seinem Essen. Erst langsam bemerkte er, dass die Halle sich allmählich immer weiter leerte. „ Hm .. wir sollten langsam gehen, oder?“ meinte er dann, eigentlich an niemanden bestimmtes gewandt. Er wollte James und Sirius und Peter, genauso wie Amaya eigentlich ansprechen. Sein Blick wanderte von einer zum andren.

_________________
Remus Lupin_17 Jahre_7.Klasse_Single
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya Yoko

avatar

Anzahl der Beiträge : 241
Anmeldedatum : 01.10.07

BeitragThema: Re: Gryffindortisch - 31. Oktober   Sa Jan 12, 2008 3:33 pm

Auch Amaya war still gewesen, doch es lag mehr daran, dass James in ihrer Nähe saß und sich schließlich auch Megan und Sirius dazu kamen, als daran, dass ihr kein Gesprächsthema einfiel.
Sie trank langsam und schweigend ihre heiße Schokolade und hing ihren eigenen Gedanken nach, während sie versuchte, Remus nicht allzu oft anzusehen. Was würden seine Freunde sagen, wenn er heute Abend zum Ball mit ihr auftauchte?
Wahrscheinlich denken sie gar nichts, immerhin sind wir ja nur Freunde…, dachte sie. Sie unterdrückte ein Seufzen.
Er fühlt sicher nicht das gleiche für mich, wie ich für ihn.
Ein wenig traurig versuchte sie den Gedanken zu verscheuchen. Sie würde ihre Gefühle vergessen müssen, um den Abend heute richtig genießen zu können.
Doch im Moment wandte sie ihre Gedanken lieber den bevorstehenden Unterrichtsstunden zu.
Zauberkunst.
Es war eins ihrer Lieblingsfächer, da es so ein weites Anwendungsgebiet gab und sie es einfach leicht lernte. Viele der Zauber, die dieses Jahr noch im Lehrplan standen, hatte sie bereits in den Ferien gelernt und beherrschte viele davon auch schon ganz gut. So würde sie im Unterricht noch ein paar Mal üben können.
Als Remus das Wort ergriff, sah sie auf und begegnete einem Moment lang Remus’ Blick. Sie spürte, wie sie leicht errötete, als sie den Blick rasch abwendete. Sie trank den letzten Schluck aus ihrer Tasse und nickte dann, während sie nach ihrer Tasche griff, die neben ihrem Stuhl am Boden lag.
Amaya erhob sich und ließ ihre langen schwarzen Haare ungebändigt über ihre Schultern und in ihr Gesicht fallen. Einen Moment zögerte sie und überlegte, ob sie auf Remus warten sollte, doch sie wollte nicht zu sehr in die Nähe von James und Sirius kommen. Also warf sie Remus noch ein schüchternes Lächeln zu und ging schon mal alleine vor.

tbc: Zauberkunst
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Admin


Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 09.09.07

BeitragThema: Re: Gryffindortisch - 31. Oktober   Di Jan 15, 2008 5:17 pm

Als Amaya aufstand, wollte auch Remus schon aufspringen, bis ihm allerdings auffiel, dass er dies sonst nie tat. Seine Freunde – James, Sirius und Peter – würden bestimmt sofort misstrauisch werden und ihm irgendetwas vorwerfen, das gar nicht stimme. Nun, okay, falls sie behaupteten, dass er in Amaya verliebt war, würde es schon stimmen. Aber so oder so … Erstens würden sie das nie behaupten, denn keiner von ihnen war je richtig verliebt gewesen und unter ihnen, den Marauders, benutzte man dieses Wort nicht allzu oft. Das bedeutete nämlich eine Beziehung und Abhängigkeit. James und Sirius wollten weder das eine noch das andere, Peter, ja Peter, schien auch nicht wirklich interessiert, wobei das vermutlich auch daran lag, dass es so einfach cooler war und er, Remus, er KONNTE gar nicht. Er hatte sich mit dem Gedanken, nie ein normales Leben führen zu können, schon lange her angefreundet und es wusste, dass der neueste Umstand, dies auch nicht ändern würde.
Er machte sich nur zu viele Hoffnungen und würde am Ende doch noch enttäuscht werden, denn er wusste doch eigentlich jetzt schon, dass er nicht durfte. Amayas Blick traf seinen und er hatte kurz den Anschein, dass sie ein wenig rot wurde. Vielleicht liegt es einfach daran, dass Sirius, Peter und James hier sind, rätselte er. Sie ist ziemlich schüchtern, wahrscheinlich fühlt sie sich unwohl in ihrer Nähe! erklärte er es sich ganz logisch. Sie nickte und lächelte ihm zum Abschied noch zu und verschwand dann. Remus´ Blick verfolgte die Schwarzhaarige, bis sie die Große Halle ganz verlassen hatte. Kaum, dass sie um die Ecke gebogen war und er sie nicht mehr sehen konnte, huschten seine Augen wieder zum Tisch. Er schluckte noch das letzte Bissen Brötchen hinunter und sah dann seine Freunde an. „ Hey, wir sollten wirklich gehen!“ meinte er nur und stand auch auf. Er warf sich seine Tasche um die Schulter und verließ dann mit den anderen Rumtreibern, die schon beinahe leere, Große Halle auf dem Weg zum Unterricht.

tbc: Zauberkunst

_________________
Remus Lupin_17 Jahre_7.Klasse_Single
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gryffindortisch - 31. Oktober   

Nach oben Nach unten
 
Gryffindortisch - 31. Oktober
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Aussprache! Update! 6 Oktober
» ich bis Anfang Oktober Urlaub habe...
» Das Orakel xDD
» "Hartz-IV-Kürzung nicht ohne Anhörung" (BSG) in Kassel in seiner jüngsten Hartz-IV-Sitzung am 17. Oktober 2013 bekräftigt (Az.: B 14 AS 38/12 R).
» Mietkaution darf nicht in Raten einbehalten werden Dienstag, 11. Oktober 2011 Hartz IV - Eine Leistungskürzung über 23 Monate wegen der Tilgung eines Mietkautionsdarlehens ist verfassungswidrig.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Always and forever :: Frühstück-
Gehe zu: